AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

  1. Anmeldung
    Die Anmeldung erfolgt mündlich, über das Formular der Website oder schriftlich per E-Mail. Nach Eingang der Anmeldung erhält die Teilnehmerin / der Teilnehmer umgehend eine schriftliche Anmeldebestätigung samt Rechnung per E-Mail. Die Teilnahme ist nach Eingang der entsprechenden Zahlung (abhängig von der vereinbarten Zahlungsweise – siehe Punkt 2) verbindlich reserviert.
    Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt.
  2. Zahlungsweise
    50% der Rechnungssumme sind binnen 14 Tagen nach Erhalt der Rechnung zu zahlen. Die übrigen 50% sind spätestens 4 Wochen vor dem Veranstaltungstermin fällig, bei Paketbuchungen spätestens 4 Wochen vor dem 1. Termin.
  3. Stornierung
    Die Stornierung einer Anmeldung muss schriftlich per Post oder E-Mail erfolgen. Bei einer Absage bis 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn stellen wir 25% des Weiterbildungspreises in Rechnung, bei einer Absage bis zu 1 Woche vorher 50%. Bei späterer Absage oder Nichterscheinen zur Veranstaltung
    erheben wir den vollen Preis.
    Die Erstattung des Seminarpreises erfolgt zu 100%, wenn ein Ersatzteilnehmer gestellt wird und dieser verbindlich nachrückt.
  4. Änderungen und Absagen des Veranstalters
    Die Veranstalter können Veranstaltungen aus organisatorischen Gründen absagen, bspw. wenn die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird oder die Trainerin oder der Trainer erkrankt. Bereits geleistete Zahlungen für die etwaige Veranstaltung werden in diesen Fällen zu 100% zurückerstattet.
  5. Schutzrechte
    Jede Teilnehmerin / jeder Teilnehmer kann die verwendeten Handouts oder elektronisch zur Verfügung gestellten Unterlagen jederzeit für seine persönlichen Zwecke verwenden.
    Eine Weiterleitung an Dritte in jeglicher Form ist nicht gestattet. Die Urheberrechte verbleiben bei Maria Nesselrath und Carsten Jonas.
  6. Datenschutz
    Die Daten des Teilnehmers unterliegen dem Datenschutz und werden ausschließlich für die Anmeldung und
    Seminarverwaltung verwendet. Sie werden nicht an unbeteiligte Dritte weitergegeben.

Maria Nesselrath und Carsten Jonas, Mai 2021